Geschäftsbedingungen

der Firma RNDr. Ivo Špringer, mit Sitz Vodní 4.a, Prostějov, 796 01 (CZ)
Steuer-Id.-Nr.:CZ6302032000, Id.-Nr.: 45436436
zum Warenverkauf über den Online-Shop www.springershirts.eu

1.Präambel

1.1. Diese Geschäftsbedingungen (im Folgenden „Geschäftsbedingungen“ genannt) der Firma RNDr. Ivo Špringer (im Folgenden „Verkäufer“ genannt) regeln im Einklang mit dem Bürgerlichen Gesetzbuch die gegenseitigen Rechte und Pflichten der Vertragsparteien, die im Zusammenhang oder aufgrund des Kaufvertrags (im Folgenden „Kaufvertrag“ genannt) entstanden sind und zwischen dem Verkäufer und dem anderen Privatkunden (im Folgenden „Käufer“ genannt) über den Online-Shop des Verkäufers abgeschlossen werden.

1.2. Die Geschäftsbedingungen beziehen sich auf keine Fälle, wenn die Person, die vorhat, die Ware vom Verkäufer zu kaufen, eine juristische Rechtspersönlichkeit oder Person ist, die bei der Warenbestellung im Rahmen ihrer Geschäftstätigkeit handelt.

1.3. Es ist möglich, die von den Geschäftsbedingungen abweichenden Bestimmungen im Kaufvertrag zu vereinbaren. Diese Bestimmungen werden dann vor den in den Geschäftsbedingungen festgelegten Bestimmungen bevorzugt.

1.4. Die Bestimmungen der Geschäftsbedingungen gehören zum untrennbaren Bestandteil des Kaufvertrags.

2. Kaufvertragsabschluss

2.1. Die Shop-Website beinhaltet die Angaben über die Ware einschließlich der Mehrwertsteuer und aller zusammenhängenden Gebühren. Die Warenpreise sind gültig, wenn diese auf der Shop-Website angezeigt werden.

2.2. Die Shop-Website beinhaltet auch die Angaben über die mit der Verpackung und Lieferung der Ware verbundenen Kosten.

2.3. Zwecks Warenbestellung erfüllt der Käufer das Bestellformular auf der Shop-Website. Das Bestellformular beinhaltet die Angaben über die bestellte Ware, Kaufpreis-Zahlungsform sowie Angaben über die Warenlieferungsweise und die mit der Warenlieferung verbundenen Kosten (im Folgenden „Bestellung“ genannt).

2.4. Der Käufer hat alle Daten richtig anzugeben und diese bei der Auftragserteilung mitgeteilten Daten hält der Käufer für richtig.

2.5. Vor der Absendung der Bestellung an den Verkäufer hat der Käufer die Möglichkeit, die in die Bestellung eingefügten Angaben zu überprüfen und zu ändern und zwar mit Rücksicht auf die Möglichkeit des Käufers die beim Einfügen entstandenen Fehler festzustellen und zu korrigieren. Die Bestellung schickt der Käufer dem Verkäufer mit dem Klicken auf das Klickfeld „bestellen“. Der Verkäufer bestätigt dem Käufer unverzüglich die Auftragserteilung auf die in der Bestellung angegebene E-Mail.

2.6. Das Vertragsverhältnis zwischen dem Verkäufer und dem Käufer entsteht nach Auftragszustellung und –Bestätigung (Akzeptation), die der Verkäufer dem Käufer an die E-Mail des Käufers schickt.

3. Preis

3.1. Bei der Bargeldzahlung oder bei der Zahlung per Nachnahme wird der Kaufpreis bei der Warenübernahme fällig.

3.2. Bei der Überweisung hat der Käufer den Warenkaufpreis gemeinsam mit Angabe des zur Zahlung zugeordneten variablen Symbols zu zahlen. Die Verpflichtung des Käufers, den Kaufpreis zu zahlen, wird mit dem Gutschreiben des entsprechenden Betrags auf das Konto des Verkäufers erfüllt.

3.3. Der Verkäufer ist Mehrwertsteuer-Zahler. Den Steuerbeleg stellt der Verkäufer für den Käufer erst nach der Kaufpreiszahlung aus.

3.4. Der Käufer erwirbt das Wareneigentum erst nach Zahlung des ganzen Warenkaufpreises.

4. Rücktritt vom Kaufvertrag

4.1. Der Käufer beachtet, dass sich um die Ware nach Maß handelt und aus diesem Grunde ist es nicht möglich, vom Kaufvertrag zurückzutreten.

5. Transport und Warenlieferung

5.1. Wenn der Verkäufer nach dem Kaufvertrag verpflichtet ist, die Ware an einen vom Käufer in der Bestellung bestimmten Ort zu liefern, hat der Käufer die Ware bei der Lieferung zu übernehmen.

5.2. Wenn es nötig ist, aus den Gründen seitens Käufers die Ware wiederholt zu liefern, hat der Käufer die damit verbundenen Kosten zu ersetzen.

6. Rechte bei der mangelhaften Erfüllung

6.1. Rechte und Pflichten bei der mangelhaften Erfüllung richten sich nach allgemein verbindlichen Rechtsvorschriften.

6.2. Der Verkäufer ist dem Käufer für die bei der Übernahme fehlerfreie Ware verantwortlich. Der Verkäufer ist dem Käufer für die durch Vertragsparteien vereinbarte Qualität und Größe der vom Käufer übernommenen Ware verantwortlich.

7. Schutz der personenbezogenen Daten

7.1. Der Käufer stimmt mit der Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten wie folgt: Vorname und Name, Wohnungsanschrift, Identifikationsnummer, Steuer-Identifikationsnummer, E-Mail und Telefonnummer (im Folgenden „personenbezogene Daten“ genannt) zu.

7.2. Der Käufer stimmt mit der Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten durch den Verkäufer zwecks Rechte- und Pflichtenumsetzung zu, die aus dem Kaufvertrag hervorgehen.

7.3. Der Käufer bestätigt, dass die von ihm übermittelten personenbezogenen Daten korrekt sind und dass er darüber belehrt wurde, dass die von ihm gemachte Übermittlung freiwillig war.

7.4. Der Verkäufer verpflichtet sich, keine personenbezogenen Daten des Käufers an Dritte zu übermitteln.

8. Schlussbestimmungen

8.1. Falls das auf dem Kaufvertrag beruhte Verhältnis ein internationales Element beinhaltet, vereinbaren die Vertragsparteien, dass sich das Verhältnis nach tschechischem Recht richtet. Dies berührt jedoch keine Rechte des Verbrauchers, die aus den allgemein verbindlichen Rechtsvorschriften hervorgehen.

 

Copyright © 2008 Springer. weto.cz webdesign.